der-3-advent
Der 3. Advent
11. Dezember 2016
Der Geist und W-Energetik 06 - Gehirnwäsche - Manipulation und Kochwäsche
Der Geist und W-Energetik 06 – Gehirnwäsche – Manipulation und Kochwäsche
17. Dezember 2016

She´s gone

Ich kann mich noch entsinnen, auch wenn man mir gerne unterstellt, dass ich gefühlskalt bin. Aber ich bin maximal ein synthetischer Vulkanier…

Da zu sitzen und das Gefühl zu haben, dein Körper gehört nicht zu dir.

Die Taubheit im Gesicht von den vielen Tränen.

Die Ewigkeit zwischen zwei Atemzügen.

Bitte komm zurück!?

So funktioniert das nun mal nicht.

Ich kann ohne dich nicht leben?

Leider doch.

Tag ein, Tag aus. Woche für Woche. Monat für Monat. Jahr für Jahr…

Dieser Regen kann sehr lange bleiben…

Ohne den Regen hätte ich mich vielleicht nicht gefragt, warum ich leide. Warum man überhaupt leiden kann. Und was man dagegen tun kann.

Ich habe gelernt, neutraler zu werden. Dadurch gab es neue Probleme.

„Gefühlskalt“, heißt es dann.

Dabei habe ich nur gelernt, nicht wie ein Blatt im Wind von meinen Gefühlen hin und her gerissen zu sein.

Mein Körper ist immer noch ein Gefängnis. Aber mittlereile habe ich das verstanden. Es muss jedoch kein Hochsicherheitstrakt sein.

Ich habe eine Menge Einfluss auf mein Wohlbefinden.

So wie jemand, der das Schiff lenken kann, wenn auch die Winde außerhalb des eigenen Wirkens liegen.

Wenn du versuchst, die Winde zu kontrollieren, wirst du früher oder später Schiffbruch erleiden.

Passe deine Segel und dein Schiff dem Wetter an.

Erkunde das Meer. Lerne das Wetter zu verstehen.

Finde sichere Häfen, solange es nicht stürmt.

Und bleibe im Hafen, wenn es zu sehr stürmt.

Und wenn es dich doch erwischt, weine im Regen.

Dass muss niemand sehen, aber laufe nicht davor davon.

Stehe zu dir und versuche so gut zu sein, wie es nur geht.

Und ein wunderschöner Regenbogen braucht nun einmal Regen…

Andi-Wan
Andi-Wan
Ronin-Jedi. Anwender und Student der Macht seit über 15 Jahren, aber was heißt das schon? Sieht sich trotz vieler Fortschritte als ewiger Padawan, da die Geheimnisse des Universum unendlich sind.