Show all

Geistige Sepsis – Teil 3 - Für Gesundheit oder gegen Krankheit? Beides gleich?

Gesundheit gibt es gegenwärtig scheinbar nicht mehr.

Sondern nur gute Menschen, die geimpft sind, gute Menschen 2. Klasse, die genesen sind und, da sie ja nicht wirklich gut sein können, „böse“ Menschen, die maximal nur negativ getestet sind, aber einfach NICHT zur Klasse 1 und 2 gehören können, weil sie ja weder geimpft, noch genesen sind.

Und damit schuldig, bis die Unschuld bewiesen ist.

Selbstverständlich bevorzugt man im Leben gute Menschen, oder nicht?

Diese gibt es halt in erster und zweiter Wahl, wobei die guten Menschen zweiter Wahl auch auf einem Pulverfass sitzen. Aber auch die gutesten Menschen erster Wahl, müssen schauen, dass sie bei der Stange oder eher Spritze bleiben. Denn hier steht ein vierfach Guter vor einem dreifach Gutem.

Im Hinblick auf Gesundheit und Krankheit ist es interessant, dass jedoch keiner dieser guten Menschen vor Krankheit geschützt ist UND auch andere NICHT schützt.

Da sind die Politiker sich einig, aber auch, dass nur Impfen einen wirksamen Schutz bietet und Ungeimpfte sogar eine Gefahr für Geimpfte darstellen. Ganz zu schweigen davon, dass Ungeimpfte Ungeimpfte so sehr gefährden, dass man sich schon vor lauter Schrecklichkeit die Augen zu halten muss.

Das ist so, als würde man sagen, dass nur Frauen, die die Pille nehmen, vor Empfängnis geschützt sind, während sie trotzdem schwanger werden können, was aber eigentlich an den Frauen liegt, die NICHT die Pille nehmen.

(Den nächsten Satz musst du wahrscheinlich zweimal lesen)

Diejenigen, die im Hinblick auf unser gegenwärtiges Corona-Szenario NUR negativ getestet sind, fallen in die Kategorie der ungeschützten Ungeschützten, aber da ja nur geschützte Ungeschützte gut sein können (wie sollte es auch anders gehen), MÜSSEN die ungeschützten Ungeschützten ja die Ursache für alle Erkrankungen sein, denn gute Menschen (geschützte Ungeschützte) können es ja nicht sein, oder?

Klingt ein bisschen wie Mittelalter? - Findest du? - Na son bisschen...

Doch schauen wir weiter.

Was passiert mit Menschen, von denen gesagt wird, dass sie „böse“ oder „schlecht“ sind? – Grundsätzlich betrachtet?

Na, die muss man bestrafen!

Genau! Gott will es!

Denn wenn ein guter Mensch krank wird oder andere ansteckt, dann kann es nicht an ihm liegen, sondern muss an denen liegen, die nicht gut sind, selbst wenn sie komischerweise gesund sind.

Ist doch klar, oder?

Jesus hat man vorgeworfen, dass er mit Hilfe des Teufels die Kranken heilte. Worauf er nur erwiderte: „Wie kann den Satan Satan austreiben? Ein Haus, das mit sich selbst uneins ist, kann nicht bestehen.“

Aber in der heutigen Zeit kann es das doch. Zumindest im Kopf unserer Herrscher, aber in der Realität braucht man Druck und Angst um diese Fakten klar zu machen.

Können gesunde Menschen, supergesunde (und gute) Menschen anstecken?

Selbstverständlich! Dass muss schon mit dem Teufel zugehen, wenn das nicht so wäre – äh - oder anders rum?

Und im Hinblick auf Mathematik ist doch klar, dass jemand, der 50 Euro hat, dafür verantwortlich ist, wenn jemand der 100 Euro hat, weniger Zinsen bekommt.

Ist doch klar, oder?

Oder das untrainierte Boxer eine Gefahr sind für trainierte Boxer.

Versteht doch jeder, oder?

Verbrennt die Hexe! Oder: Warum riecht es immer noch nach Schwefel?

Aber waren die Hexenprozesse nicht wissenschaftlich fundiert?

Nun, nach damaliger Überzeugung ganz gewiss, und in der Praxis gab zur Beweisführung für die „Wahrheit“, ob jemand eine Hexe ist, den fundierten Test mit:

Aufs Floß gebunden, rein ins Moor.

Wenn du zurück kamst: Hexe. Wenn du nicht zurück kamst: keine Hexe.

Oder anders ausgedrückt. Lebend zurück: Hexe. Urteil: Tod durch Verbrennung.

Nicht lebend zurück oder Tod durch Test: Keine Hexe – Gott hab dich selig.

Nun, was wäre wohl hilfreich gewesen, es damals NICHT zu sein?

Genau. - KEINE Hexe.

Aber wenn du arm warst, war das tricky. Doch sebst, wenn wenn du reich warst, durftest du keinem noch Reicherem ein Dorn im Auge sein…

Aber all das haben wir ja längst hinter uns gelassen, nicht wahr?!

Moment? Gab es da nicht noch die Unvernünftigen? Hm...

Also gute Menschen können das ja nicht sein, oder?

Denn dann wären sie ja nicht unvernünftig, oder?

Und wie macht sich das denn bemerkbar, dass sie „unvernünftig“ sind?

Das ist doch nicht schwer: Dadurch, dass sie etwas anderes glauben als die Guten. Oder die Vernünftigen. Kurz: Mainstream.

Und ja, etwas anderes zu glauben, kann natürlich auch total daneben und bekloppt sein; aber anders ist erst einmal nur anders.

Und anders ist NICHT immer gleichbedeutend mit falsch.

Also was unterscheidet denn unterm Strich die Vernünftigen von Unvernünftigen?

Unterm Strich sind es immer:

Unterschiedlicher Glauben und die daraus resultierenden Taten.

Gibt es krankheitsfördernde Hygiene?

Und versteht mich nicht falsch. Ich bin sehr wohl ein Freund von gesundheitsförderlichem Verhalten. Sehr sogar.

Wozu Hygiene selbstverständlich zählt.

Aber zu glauben, dass STÄNDIGE Desinfektion und Sterilisation vor Krankheit schützt, ist einfach ein alter Aber-Glauben.

Todesursache Nummer eins in Krankenhäuser ist die Infektion mit „Krankenhaus-Keimen“, die mittlerweile extrem resistent geworden sind. Und dies ist die Folge des stetigen Versuches, alles zu sterilisieren.

Eigentlich sind sie nur das Ergebnis einer entartenden und einsichtigen Hygiene-Politik, die im Lichte von Mikrobiom-Forschung einfach nicht mehr als gesundheitsfördernd betrachtet werden kann.

Ja, sie ist sogar unwissenschaftlich zu nennen.

Aber echtes gesundheitsförderliches Verhalten beinhaltet noch viel mehr.

Zu ALLEN Zeiten waren gesunde Ernährung, sauberes Wasser, eine warme Unterkunft und KEINE Verfolgung, also Seelenfrieden und nicht psychologischer Dauerstress, eine erfolgreiche Grundlage für Gesundheit.

Psychologischer Stress? Hm...

Doch zieh dich warm an, die Zeiten der alten Gesundheit sind vorbei!

Unsere Hygiene heutzutage sieht zum Beispiel so aus, dass die Menschen ihr eigenes Immunsystem mit Chemikalien, die „böse“ Pathogene töten sollen, selber so schwächen, dass sie eine einfache Erkältung dahinraffen kann.

Eine solche Erkältung kann leicht entstehen, wenn wir ein geschwächtes Immunsystem haben, dass UNTRENNBAR mit unsere Bakterien zusammenhängt. UNTRENNBAR.

Wir sterilisieren uns im wahrsten Sinne des Wortes selber aus dem Leben heraus.

Und saubere Hände müssen ja aufgerissen und blutig vom Desinfizieren sein, wie man es ja überall in der Natur tagtäglich sehen kann.

Und wer was anderes behauptet, was ist der dann?

Genau. Unvernünftig.

Und ja, man könnte sagen, dass es nicht sonderlich vernünftig ist, jemanden, der mit einem Knüppel vor die steht und sagt, du kriegst eine wenn du nicht gehorchst, zu sagen, dass er dich mal am Arsch kann.

Könnte man als unvernünftig bezeichnen. Könnte man aber auch als Schneid bezeichnen – allerdings mit geringer Wahrscheinlichkeit fürs Wohlergehen.

Es ist wirklich interessant, dass für Überzeugungen und Glauben, die wahr und gut sein sollen, IMMER WIEDER sogenannte böse Menschen her halten müssen, obwohl Wahrheit doch für sich selber sprechen sollte.

Was sie auch tut, man muss nur richtig hinhören.

Pst. - Vitamin C. Und Hexenbesen.

Ich habe bei all dem Tohuwabohu noch nicht einmal erwähnt, welche Wirkungen eine der billigsten Substanzen, die uns zur Verfügung steht, für unsere Gesundheit ausmachen können.

Psst. - Vitamin C. - Hochdosiert. Aber sag es niemandem, wenn du es tust!

Warum?

Weil es Menschen gesund machen kann, ohne dass es viel Geld kostet.

Und wer so denkt, der ist in unserer heutigen Zeit einfach – na?

Genau! Unvernünftig!

Es gibt so viele alternative Ansätze um eine Corona Erkrankung leicht zu behandeln, dass alleine eine leise Erwähnung davon sofort den Zorn der Vernünftigen über eine solche Behauptung herauf beschwört.

Dabei sprechen die entsprechenden klinischen Ergebnisse über Vitamin C absolut für sich und die Nummer ist total leicht und spottbillig überall auf diesem Planeten reproduzierbar.

In China haben sie es sogar gewagt, Corona Patienten mit intravenösem Vitamin C SEHR erfolgreich zu behandeln. Aber das kann ja nicht stimmen, sonst hätten wir davon ja längst gehört...

Doch die Hexe bekommt ja nicht einmal die Möglichkeit, ihre „Unschuld“ zu beweisen, denn man würde ja niemanden als Hexe anklagen, wenn diese Person keine Hexe wäre. Oder?

Wenn wir die Analogie zu den damaligen Hexenprozessen ziehen, dann müsste man sagen, dass es ja „erwiesen“ war, dass Hexen auf Besen durch die Luft sausten.

Was, ganz am Rande bemerkt, nicht wirklich „real“ reproduziert“ werden konnte.

Und ich tippe mal, weil es daran lag, dass eine angeklagte Hexe einfach NICHT auf einem Besen fliegen KONNTE – selbst wenn sie es noch so gerne gewollt hätte.

Denn du kannst sicher sein, dass wir heute noch davon hören würden, wenn eine Hexe einfach bei ihrem Prozess ihren Besen geschnappt hätte und davongeflogen wäre!

Aber die „reale“ Unfähigkeit einer „Hexe“ auf einem Besen herum zu pesen, galt als „Beweis“, dass diese Hexe vollkommen Satan angehörig war und bereit war, sofort für ihren Meister, den Gehörnten, zu sterben.

Doch einmal absolut nüchtern betrachtet: Selbst der Papst hätte bei so einer „Macht-Probe“ seine Schwierigkeiten gehabt, weil es mit dem Fliegen auf nem Besen nun mal seine naturwissenschaftlich physikalischen Schwierigkeiten hat.

Allerdings wusste das Volk das nicht, schließlich war es ja gmein. Das Volk wusste nur, und dies von Kindheit an, wie übel und böse Hexen sind.

Und ja, ich weiß, der Papst hätte es mit Gottes Hilfe ja selbstverständlich tun können, aber man soll Gott ja nicht versuchen und das gemeine Volk ist solch eines Zeichens sowieso nicht würdig. Ja, ja.

Die Priester und Bischöfe wussten schon, was an der ganzen Sache dran war. Das Naturgesetz von: „Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. Zur Glorie Gottes!“

Es ist einfach faszinierend, dass die Tat eines Dummen dann nicht mehr dumm ist, wenn man ihn für schlau hält. – Das ist etwas, über das ich in meinem Leben schon mehr als einmal gestolpert bin und und einfach nicht drüber hinaus komme.

Es ist keine Schande, dumm zu sein (wie man an mir leicht sieht), aber einen noch Dümmeren für weise zu erklären, weil es sich so gehört - war und ist für mich einfach nicht drin. Sorry.

Was kann ich sagen? - Unvernünftig halt.

Fazit

Was hast du denn hier jetzt mitnehmen können, bei all dem Gelaber?

Na? - Und?

Okay, ich mach es kurz:

Zum Beispiel:

Wenn du nicht bereit bist, dich selber in Frage zu stellen, läufst du schnell Gefahr, blind in die Grube deiner eigenen Ignoranz zu fallen.

Und egal, wie viele Leute dir auch von unten aus zurufen, dass es da unten ganz okay ist, man aber komischerweise echt schwer raus kommt.

Wenn du allerdings NICHT bereit bist, Altes abzulegen und Neues aufzunehmen, dann nimmst du nur eins mit: NICHTS.

Bist du jedoch bereit, Altes abzulegen und Neues aufzunehmen, dann wartet eins auf dich, dass mehr wert ist, als nichts: ALLES.

Neuer Wein gehört nicht in alte Schläuche. Aber ein schlechter Wein wird auch in neuen Schläuchen nicht besser.

Denn Wahrheit ist geistig. Und nicht vergänglich. Und Wahrheit macht frei.

Wenn du also zornig bist, worüber auch immer, dann bist du Gefangener des Zornes, solange du ihn nicht loslässt. Und Gefangenschaft ist KEINE Freiheit.

Wenn du also frei sein willst, wovon auch immer, dann ist nur Wahrheit dein Ticket dahin. ALLES oder NICHTS. Entscheide dich. Oder auch nicht.

Aber wärst du dann nicht – unvernünftig?

Renegade-Healer
HeilKünstler. Studium der unterschiedlichsten Heilkünste (inklusive Heilpraktiker-Studium) mit über 20 Jahren Erfahrung. Entwicklung der Energy-Tools auf der Basis eigener Erkenntnisse und Forschung. Unorthodox und Un-Bescheinigt. Anhänger des Glaubens, dass Taten mehr zählen als Worte.

Anmelden

Passwort vergessen?